CNG-Club-Mitglied OrangeGas übernimmt ein weiteres Dutzend CNG-Tankstellen

Zwölf CNG-Tankstellen, die bisher auf dem Gelände von Oil-Tankstellen von Mabagas betrieben wurden, wechseln zum 15. Juni den Besitzer. Die Stationen liegen hauptsächlich im Norden Deutschlands. „Das ist ein großer Schritt für unser Vorhaben, die Tankstellen-Infrastruktur für CNG-Fahrzeuge in Deutschland maßgeblich voranzubringen“, kommentiert Marcel Borger, Geschäftsführer der niederländischen Mutterfirma OrangeGas B. V. Auch passt die Übernahme in die Nachhaltigkeitsstrategie von OrangeGas: Schon der bisherige Betreiber Mabagas setzte aus ökologischen und strategischen Gründen auf Bio-CNG aus Abfall- und Reststoffen.

Die OrangeGas Germany GmbH ist eine Tochtergesellschaft von OrangeGas B.V., die 2008 in den Niederlanden gegründet wurde und sich seitdem auf alternative Kraftstoffe konzentriert. Das Unternehmen betreibt derzeit 73 CNG-Tankstellen und ist damit Marktführer in den Niederlanden. OrangeGas ist seit 2017 auch in Deutschland vertreten. Mit der frischen orange-grünen Optik von OrangeGas positioniert das Unternehmen die CNG-Tankstellen auch inhaltlich als modern und nachhaltig.  Mabagas zieht sich mit der Abgabe der Tankstellen aus dem operativen Geschäft mit CNG-Tankstellen zurück.

„Der CNG-Club freut sich, dass neben den sehr positiven Entwicklungen bei den Neuzulassungen von CNG-Fahrzeugen auch durch neue Marktakteure die Tankstellen-Infrastruktur gesichert wird“, sagt Birgit Maria Wöber, Vorstand des CNG-Clubs.

Schreibe einen Kommentar