Ein Blog für saubere Mobilität!

Ab sofort erweitert der CNG-Club e. V. seinen Internetauftritt um einen Blog. Hier können Mitglieder und Unterstützer eigene Beiträge zu wichtigen Themen und Ereignissen einbringen, ihre Meinung kundtun, sich austauschen und miteinander diskutieren.

Der Blog ist die ideale Plattform, um  persönlich Stellung zu beziehen und gemeinsam mit  anderen die zahlreichen Facetten des zukunftsweisenden Thema CNG-Mobilität aufzuzeigen. CNG-Mobilität ist spannend, umfassend und bietet eine Menge interessanter Aspekte, die sich so mit der „Community“ teilen lassen. Wer Wichtiges zu sagen hat oder etwas, das ihm auf den Nägeln brennt, ist herzlich eingeladen, das neue Podium zu betreten und mitzumischen.

So wird‘s gemacht:

Einfach als Mitglied oder Unterstützer einen Beitrag unter info@cng-club.de einreichen und schon kann es losgehen. Der CNG-Club wünscht viel Spaß und Erfolg beim künftigen Austausch für saubere Mobilität en Blog!

3 thoughts on “Ein Blog für saubere Mobilität!

  • CNG ist meiner Meinung nach die effizienteste und für den Verbraucher preiswerteste umweltgerechte Lösung für den Individualverkehr im Rahmen des allmählichen Übergangs zu noch umweltfreundlicheren Antrieben wie z.B. dem Elektroantrieb.
    Ich selber fahre seit 3 Jahren ein Erdgasfahrzeug eines großen niedersächsischen Automobilherstellers und bin absolut zufrieden mit Verbrauch, Kosten und Zuverlässigkeit. Leider sind nicht alle Regionen in Deutschland gleich gut versorgt mit CNG-Tankstellen. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Insbesondere dann, wenn sich auch die Politik einmal nachhaltig dieses Themas annehmen und dem “Saubermann Deutschland” ein Gesicht geben würde. Deshalb unterstütze ich diese Initiative für mehr saubere Mobilität und mehr CNG-Tankstellen.

  • Hallo Herr Wojas,
    ich kann mich Ihrer Meinung nur anschliessen. Bis April 2015 fuhr ich einen TDI eines großen niedersächsischen Autoherstellers. Als Berufspendler sind bei mir 30TKM im Jahr normal. Als dann größere Reparaturen am Motor des besagten Wagens anstanden, habe ich mich nach Alternativen umgesehen und fahre nun seit über zwei Jahren eine B-Klasse 200 Natural Gas. Zwischenzeitlich habe ich über 70TKM mit diesem Wagen ohne Probleme runter. Was mich immer wieder wundert ist, dass auf der einen Seite die (berechtigte ) Diskussion über die Zukunft des Diesels munter weitergeht, aber insbesondere die (deutschen ) Autohersteller ihre Alternativen nicht viel stärker in den Focus ihrer Öffentlichkeitsarbeit stellen. Sie können schon heute für so ziemlich jeden Geschmack eine Alternative zum Diesel finden. Gleich ob man einen Kleinwagen sucht, eine Familienkutsche oder einen Kleintransporter; für jeden ist was dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.