Neue Kooperation für 2.000 CNG-Tankstellen und 1 Mio. CNG-Fahrzeuge!

Als CNG-Club nehmen wir die aktuelle Presse-Ankündigung, in einem gemeinsamen Verbund die CNG-Infrastruktur auf 2.000 Stationen aufzustocken, erfreut zur Kenntnis. Dies ist auch erforderlich, um den CNG-Antrieb endlich aus seinem Nischendasein zu erlösen und den Nutzern Sicherheit zu geben.

Dazu Club-Präsident Miklós Graf Dezasse: „Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit sind das A und O beim Markterfolg des Treibstoffs CNG. Nur wenn diese flächendeckend gewährleistet sind, lässt sich die Masse der Autofahrer überzeugen!“

Der CNG-Club hofft auch, dass nach den vielen Ankündigungen der Vergangenheit (u. a. 1.000 Tankstellen bis 2006 (erdgas mobil), 150 Autobahn-Tankstellen (E.ON Gas Mobil) sowie 1.300 CNG-Stationen (DENA Initiative)) nun endlich Taten folgen und der Ausbau realisiert wird. „Dieses Versprechen muss unbedingt gehalten werden, sonst verspielt man das Vertrauen der Menschen.“ so Birgit Maria Wöber, Vorstand CNG-Club.

Immerhin sind wichtige Partner als Garanten dabei wie z. B. das Mineralölunternehmen Total, das bereits Aktivitäten in Deutschland, Frankreich und Benelux angekündigt hatte.

Der CNG-Club spricht sich dafür aus, einen Teil der neu geplanten CNG-Stationen als Automaten-Tankstellen zu errichten, ähnlich dem Beispiel Italien. Nach den Erfahrungen und noch immer anhaltenden Schikanen und Beeinträchtigungen beim Tankvorgang, denen CNG-Fahrer seit September 2016 ausgesetzt sind, bedarf es dringend einer stärkeren und unabhängigeren Versorgung durch autarke Tankstationen.

2 thoughts on “Neue Kooperation für 2.000 CNG-Tankstellen und 1 Mio. CNG-Fahrzeuge!

  • Es soll mehr geben in Bremen schließen die Tankstellen oder funktionieren wochenlang nicht.

    Die einzige CNG – Tankstelle in Zentrumsnähe hat Anfang des Jahres CNG eingestellt.
    Die an der Neuenländer Str. ist ständig Kaputt.
    Dann gibt es nur noch eine beim Weserpark und in Vegesack die liegen aber soweit entfernt von der Stadtmitte das man da schon echt planen muss um Tanken zu können.

    Das ist echt erbärmlich für eine Stadt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Patrick Hachem

  • Würde nun gerne in Kürze einen A5 g-tron bestellen und hab auch schon die Freigabe vom Flottenmanagement unserer Firma, doch wird nun eben gerade die einzige CNG-Zapfstelle an meinem Wohnort Pforzheim (AGIP Karlsruher Str.) wieder entfernt. Und auch auf meiner täglichen Strecke nach Stuttgart Vaihingen geht das Tanken nur mit größeren Umwegen. Nur wenigstens unweit des Arbeitsplatzes in Vaihingen gibt es eine JET-Tankstelle mit CNG.
    Aber das macht mir aktuell die Entscheidung wirklich nicht leicht.
    Weiß man denn schon in welchen Regionen und wann der von VW und Total angekündigte Ausbau im CNG-Zapfstellennetz kommen wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.