Vorstands-Team ergänzt

Energie- und Umwelt-Politiker Hans Ritt neu im Vorstand des CNG-Clubs –
Miklós Graf Dezasse und Birgit Maria Wöber im Amt bestätigt

Die Mitgliederversammlung des CNG-Clubs in München wählte Hans Ritt aus Niederbayern einstimmig als neues Vorstandsmitglied. Der Club-Präsident Miklós Graf Dezasse und Schatzmeisterin Birgit Maria Wöber wurden für eine weitere Amtszeit gewählt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Hans Ritt einen ausgewiesenen Experten als neues Vorstandsmitglied gewinnen konnten“, betonte Dezasse. Der neue Vorstandskollege sei nicht nur langjähriger CNG-Fahrer, sondern nutze den alternativen Antrieb auch im Fuhrpark seiner Firma. Ritt ist seit 2013 Mitglied des bayerischen Landtags. Er war in der ablaufenden Legislaturperiode Mitglied des Landtags-Ausschusses „Umwelt und Verbraucherschutz“ und im fraktionsinternen Arbeitskreis für Umwelt und Verbraucherschutz Berichterstatter für die Themen Klimaschutz und CO2-Zertifikatehandel, Luftreinhaltung und Feinstaub sowie stellvertretend für die Bereiche Internationale und EU-Umweltpolitik und Umwelttechnik. Im CNG-Club wird er sich besonders für die Pflege von politischen Kontakten engagieren.

 

Ritt legte 1986 seine Meisterprüfung als Kaminkehrer ab. Seit 1993 ist er Dipl.-Energieberater und übernahm im Jahr 2000 als selbständiger Bezirkskaminkehrermeister einen Kehrbezirk in Straubing. „Energie ist mein absolutes Fachgebiet und die nachhaltige CNG-Mobilität als sofort nutzbare und wirtschaftliche Alternative zu Benzin und Diesel befürworte ich aus tiefster Überzeugung sein vielen Jahren“, sagt Ritt. Ein besonderes Ärgernis sei, dass die bayerische Landeshauptstadt München trotz drohender Fahrverbote weiter auf Dieselbusse setzt und den CNG-Antrieb als wirkungsvolle Alternative nicht nutzen will.

Schreibe einen Kommentar