Ein echter Verfechter von BioCNG mehr: Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. So bestätigte der oberste VW-Lenker jetzt anlässlich eines Besuchs bei CNG-Club Partner VERBIO Vereinigte BioEnergie AG die große Bedeutung von Biomethan aus Reststoffen und Stroh für eine klimaneutrale Mobilität. Der VW-Boss im reichweitenstarken Videopodcast „Diess spricht“: „Die vollständige Elektrifizierung unserer LKW-Flotte wird noch einige Zeit benötigen. Bis die Produkte und die erforderliche Infrastruktur vorhanden sind, können Biokraftstoffe helfen, die Emissionen im Güterverkehr zu reduzieren.“

Verbio Sauter und Diess

 

Beim Besuch der Bioraffinerie der VERBIO AG im brandenburgischen Pinnow erläuterte der VERBIO Vorstandsvorsitzenden Claus Sauter dem VW Boss die Technologie zur Herstellung von Biodünger und Biomethan aus Stroh. Zudem zeigte er dem VW-Chef, wie BioCNG produziert wird, mit dem die CNG-LKW der Volkswagen-Marke Scania betankt werden. Dabei hob Sauter nochmals hervor, dass mit Biomethan aus Reststoffen und Stroh fahrende CNG-LKW und CNG-PKW bei 90 Prozent CO2-Reduktion nahezu klimaneutral unterwegs sind. Und, so Sauter gegenüber Diess weiter: „In Deutschland ist genug überschüssiges Stroh aus der Landwirtschaft vorhanden, um mit der VERBIO Technologie bis zu zwei Drittel der schweren Lkw weitgehend CO2-neutral anzutreiben.“ Nachdem Sauter dem VW-Boss mitteilte, dass derzeit die 100 Lkw umfassende VERBIO Flotte aktuell ebenfalls auf BioCNG umgestellt werden, ließ es sich der VW Vorstandsvorsitzende Herbert Diess nicht nehmen, sich auf dem VERBIO Firmengelände an das Steuer eines Scania Lkw zu setzen. Das Resümé von Claus Sauter, Vorstandsvorsitzender des CNG-Club Mitglieds VERBIO: „Die VW Tochter Traton hat angekündigt, dass 2030 jeder zweite Scania ein Elektro-Lkw sein wird. Ich bin überzeugt, dass dann jeder erste Scania mit BioCNG oder BioLNG betrieben wird und Diesel keine wesentliche Rolle mehr spielt.“

Aktuelle Blog Beiträge im Club

CNG-Club e.V. · 4 März

Diese Seite teilen!